6 In Hattitude

Ist Ton in Ton too much?

Ja ich habe schon oft genug den #allblack-Look gefeiert, aber es gibt natürlich auch noch andere Formen und Farben, um einen Look „Ton in Ton“ zu kreieren. Doch ist ein Einheitslook von Hut bis Schuh wirklich cool oder doch too much?

Anlass meiner Style-Analyse ist der neueste Look von Alessandra Ambrosio: Denn das Model zeigte sich jetzt in einem vorwiegend zweifarbigen Outfit in Paris, und brachte mich zum Nachdenken: Ist es wirklich so cool, Ton in Ton rumzulaufen, oder wirkt das Ganze vielleicht doch sehr bemüht?

Alessandra trug einen grünen Fedora zu einem Oberteil in gleichem Ton, einen Camelmantel und Overknee-Stiefel aus camelfarbenem Wildleder, dazu die Chloe Drew Bag in beige/camel. Nur die Jeans fiel farblich etwas aus dem Raster. Ein sehr stimmiger Look des Supermodels, aber vielleicht auch etwas konstruiert. Und wollen wir wirklich, dass man uns ansieht, wie viele Gedanken wir uns über unser Outfit gemacht haben?

Ton-in-Ton-too-much-Hatquarter-article1Ich persönlich ziehe mich zwar für mich selbst an (und ich gehöre, ich geb’s zu, zu den Menschen, die beim Schaufenster-Shoppen immer wieder ihr Spiegelbild checken), aber ganz bemüht will ich trotzdem nicht auf andere wirken. Welche Möglichkeit bleibt also bei einem „Ton in Ton“-Look, der nicht gerade #allblack ist? Vor allem erfordert er erst einmal eine Closet Coordination, denn die meisten von uns besitzen wahrscheinlich nicht mehrere Teile in der gleichen Farbe. Und da ist auch schon der Haken: Ton in Ton sieht nur wirklich gut aus, wenn die Farben wirklich übereinstimmen. Und: Immer wenigstens ein Teil als Neutralisator in einer anderen Farbe wählen. Denn nichts ist schlimmer, als sich wirklich von oben bis unten in eine Farbe zu hüllen – bzw. dann auch noch in verschiedene Nuancen der Farbe. Das sieht nicht nur schrecklich aus, sondern man weiß gleich: „Puh, da hat sie sich aber gedacht ‚heute ziehe ich mich mal besonders toll an‘ in ihrem allred-Look.“

Am einfachsten kann man sich an den „Ton in Ton“-Trend rantasten, wenn man versucht, die Accessoires auf den Look abzustimmen, etwa mit dem Hut (wer hätte das gedacht?!) oder der Tasche. Auch Schuhe sind ein guter Fashion-Partner, wenn es um #almost-all-irgendwas geht. Etwa, wenn man wie Alessandra den Hut farblich auf das Oberteil abstimmt. Oder Tasche und Hut passend zur Jacke trägt, und das Outfit darunter in ruhigen Farben hält. Und wer langsam anfangen will, kann mit jedem „Ton in Ton“-Tag ja ein weiteres farbgleiches Teil hinzufügen. Vor allem aber sollte man sich in dem Outfit wohl und nicht verkleidet fühlen – dann wirkt das Ganze auch nicht verkleidet, sondern strahlt Natürlichkeit aus, und das wollen wir doch alle 😉

Hier noch einmal die Ton-in-Ton Regeln:

  1. Nicht komplett in einer Farbe kleiden – mindestens ein Teil muss farblich neutralisieren (etwa alles in Dunkelgrün + schwarze Jeans)
  2. Die Farbnuancen sollten sich ähneln, sonst sieht der Look zusammengewürfelt aus
  3. Accessoires farblich auf ein Piece des Looks abstimmen ist eine gute Anfangsbasis
  4. Der „Abstand“ zwischen den farbgleichen Teilen sollte nicht zu groß sein (etwa ein beiger Hut zu beigen Schuhen und der Rest des Looks blau)
  5. Spaß haben! Experimentiert mit dem Look, aber verkleidet euch nicht. Und bitte, macht nicht einen auf Jeans-all-over wie Britney Spears & Justin Timberlake in 2001 … Keiner braucht auch noch einen Jeans-Hut zu Denim on Denim.

Credits: alessandraambrosio

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply
    Malena
    29/03/2016 at 16:30

    Love the hat!!

    X Malena
    http://www.FashionContainer.com

    • Reply
      evalihq
      29/03/2016 at 21:12

      <3

  • Reply
    Christine
    26/03/2016 at 20:11

    Ein schöner Beitrag 🙂 Ich bin eher kein allblack Mädchen, weil ich dann eher kränlich aussehe.
    Dass bei Alessandra Stylisten am Werk waren, sieht man sofort 😉
    Liebe Grüße
    Christine

    http://fairytaleoflife.com/

    • Reply
      evalihq
      29/03/2016 at 21:09

      danke für die Blumen! 🙂

  • Reply
    Julie
    26/03/2016 at 16:13

    Ich persönlich finde den Look sehr, sehr cool.
    Überhaupt gefällt mir dein Blog richtig gut! 🙂

    Liebe Grüße!

    • Reply
      evalihq
      29/03/2016 at 21:10

      das freut ich riesig, danke für deinen lieben Kommentar! 🙂

    Leave a Reply