0 In Fashion Week

Chanel Couture: Eine Annäherung an die Hutfrisur

Chanel Couture Hutfrisur

Welches Styling bleibt einem eigentlich übrig, wenn man hinterher sowieso einen Hut auf den Kopf setzt? Chanel brach in seiner Couture Show eine Lanze für die Hutfrisur.

Der geliebte Messy Bun fällt unter einem Hut im wahrsten Sinne des Wortes flach. Für romantische Beach Waves braucht man die richtige Haarlänge, einen geeigneten Lockenstab bzw. Glätteisen und viel Talent, und für glatte Haare benötigt man, je nach Haarstruktur, viel oder wenig Zeit morgens im Bad.

Tatsächlich zeigte Chanel bei seiner Couture Show in Paris aber noch einen anderen Ansatz und macht so die Hutfrisur (zumindest den Begriff) salonfähig – ein tiefer Pferdeschwanz ist sowieso gerade total angesagt und eine erfrischende Abwechslung zu all den Frisuren mit Liftingeffekt. Eigentlich hätte man auch selbst drauf kommen können, dass sich ein „stinknormaler“ Pferdeschwanz, tief im Nacken getragen, traumhaft mit einem Hut toppen lässt. Aber manchmal liegt das Nahe doch so fern, und von Chanel belehrt zu werden, fühlt sich gar nicht so schlimm an.

Impressionen

Die Looks der Show:

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply