0 In Fashion Week/ Kolumne

Plastic Fantastic? Chanel SS18

Karl Lagerfeld feiert mit seinen Chanel-Shows regelmäßig seine Kreativität und trifft routiniert den Zeitgeist, der natürlich auch vor der Mode keinen Halt macht. Doch mit der SS18 Kollektion des französischen Modehauses kann ich absolut nichts anfangen.

Warum ist die Mode auf der Fashion Week eigentlich so untragbar? War das schon immer so, oder stößt mir das diesmal nur sauer auf, weil ich beim besten Willen nicht wüsste, wie ich die Plastic Fantastic Sommerkollektion 2018 von Chanel irgendwie abwandeln soll?

Während ich mir hier selbst mehr oder weniger tiefgreifende Fragen über die Sinnhaftigkeit der Mode stelle*, liefen die Models der Chanel-Show in Paris nämlich in Plastikfummeln über den Regenwald-Laufsteg. Was zuerst da, die Wasserfall-Kulisse oder die Regenhüte, das weiß nur King Karl.

Chanel-Fans dieser Welt schreien auf, angesichts der Aussicht, dass ihre Couture-Stiefelchen und Jäckchen demnächst wetterfest sind. Nicht nur der Fischerhut, der in diversen Kollektionen wiederbelebt und so durchaus alltagstauglich gemacht wurde (hier habe ich bereits mal die Tragbarkeit der Bucket Hats geschrieben), ist hier in wasserdichtem, klaren Plastik gehalten, auch Capes und Schuhe lassen tief blicken. Und wer soll das jetzt tragen?

Nichts desto trotz habe ich auch bei Chanel SS18 einen favourite Look gefunden:

Impressionen:

Embed from Getty Images

*Disclaimer: Natürlich ist Mode im Kontext der Fashion Weeks vor allem getragene Kunst. Deswegen haben die Street Style Stars so einen hohen Stellenwert bekommen – sie zeigen, wie man die neuen Kollektionen (zumindest ansatzweise) alltagstauglich stylen und für die Außenwelt kombinieren kann. Über die Sinnhaftigkeit der Mode lässt sich in der Kürze also definitiv nicht diskutieren.

Credits Header: Chanel

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply